Privatleben

Fassung Mai 2018

I. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Webseiten der GD Personen mit Behinderung (handicap.belgium.be, forms.handicap.fgov.be, My Handicap (Bürger), My Handicap (Fachleute))

Der FÖD Soziale Sicherheit verpflichtet sich, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen.

Unsere Politik zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten basiert auf der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (auch bekannt als DSGVO).

II. Zu welchen Zwecken erheben, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir erheben die personenbezogenen Daten auf die Webseiten der GD Personen mit Behinderung (handicap.belgium.be, forms.handicap.fgov.be, My Handicap (Bürger), My Handicap (Fachleute)), um:

  • die von Ihnen gewünschten Dienstleistungen, d.h. die Gewährung von Beihilfen und Rechten an Personen mit Behinderung, erbringen zu können,
  • Sie bei der Nutzung der Online-Dienste korrekt zu identifizieren,
  • dem FÖD Soziale Sicherheit zu erlauben, auf Ihren Antrag zu reagieren und Sie darüber zu informieren,
  • die von Ihnen gestellte Frage beantworten zu können,
  • Ihren Zugang zum System anzupassen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Interaktion mit der Föderalbehörde so kohärent wie möglich ist, können wir die während Ihrer Nutzung eines bestimmten Dienstes erhobenen Daten mit während Ihrer Nutzung anderer Dienste erhobenen personenbezogenen Daten kombinieren.

Die Daten werden auch verwendet, um anonyme Statistiken über die Nutzung der Website zu erstellen.

Diese Daten werden gemäß der in der oben genannten DSGVO beschriebenen Politik verarbeitet.

Die Mitarbeiter und Subunternehmen des FÖD Soziale Sicherheit werden die Daten ausschließlich zu den oben beschriebenen Zwecken und zur Verbesserung der Dienstleistung verarbeiten.

III. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Der FÖD Soziale Sicherheit, der für die Webseiten der GD Personen mit Behinderung (handicap.belgium.be, forms.handicap.fgov.be, My Handicap (Bürger), My Handicap (Fachleute)) zuständig ist, ist für die Datenverarbeitung verantwortlich. Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer E-Mail und der zugehörigen personenbezogenen Daten haben, können Sie diese an folgende Adresse senden: dpo@minsoc.fed.be.

IV. Welche personenbezogenen Daten erheben wir?

Wir erheben und verwenden die folgenden Daten:

  • Identifikationsdaten: Name, Vorname, Nationalregisternummer, E-Mail-Adresse, Telefon-/Handynummer, Adresse
  • Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, wenn Sie über unseren Webseiten der GD Personen mit Behinderung (handicap.belgium.be, forms.handicap.fgov.be, My Handicap (Bürger), My Handicap (Fachleute)) einen Antrag stellen oder Informationen übermitteln:
    • Ihre Daten über Ihr steuerpflichtiges Einkommen oder dieses Ihres Partners,
    • Ihre Pensionsdaten oder diese Ihres Partners,
    • Daten über Ihr Vermögen,
    • Daten über die Auswirkungen Ihres Gesundheitszustandes auf Ihr tägliches Leben.

V. An wen geben wir Ihre Daten weiter?

Die Daten, die wir über Sie erheben, werden vertraulich behandelt. Sie werden nur von den Diensten des FÖD Soziale Sicherheit und seinen Partnern, die für Folgendes zuständig sind, verwendet:

  • Anpassungen des Zugangs zum System (das technische Team des FÖD Soziale Sicherheit);
  • Wartung und Unterstützung des Onlinedienstes und der Infrastruktur, die ihn hostet (das technische Team des FÖD Soziale Sicherheit);
  • die Gewährung von Beihilfen und Rechten an Personen mit Behinderung.

Die erhobenen Daten werden eingetragen:

  • in die Registerdatenbank (vom FÖD Soziale Sicherheit gehostet).

Wir geben keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, die nicht zu den genannten Empfängern gehören oder dem genannten Rechtsrahmen nicht unterliegen.

Die Ausnahme ist ihre etwaige Übertragung an Instanzen, die in Anwendung der belgischen Gesetzgebung mit einer Kontroll- oder Inspektionsmission betraut sind, z.B. Untersuchungsrichter.

Der FÖD Soziale Sicherheit gibt personenbezogene Daten nicht zur Direktwerbung an Dritte weiter.

VI. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden ab dem Zeitpunkt Ihres Antrags auf eine Beihilfe für Personen mit Behinderung oder auf eine Anerkennung als Person mit Behinderung dauerhaft gespeichert.

Sie werden verwendet, um Ihre Rechte auf eine Beihilfe für Personen mit Behinderung sowie die abgeleiteten Rechte, die Sie als anerkannte Person mit Behinderung beanspruchen könnten, zu bestimmen.

VII. Wie können Sie Ihre Daten einsehen, überprüfen und gegebenenfalls korrigieren?

Sie haben das Recht, jederzeit eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten anzufordern, um die gespeicherten Informationen zu überprüfen, zu korrigieren oder zu aktualisieren. Sie können auch verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten vollständig gelöscht werden, wenn kein Antrag von Ihnen bearbeitet wird.

Um Ihre Privatsphäre und Sicherheit zu schützen, werden wir die notwendigen Schritte unternehmen, um Ihre Identität zu überprüfen, bevor Sie Daten einsehen und gegebenenfalls korrigieren können.

Bitte senden Sie Ihren Antrag an folgende E-Mail-Adresse: dpo@minsoc.fed.be.

VIII. Was tun wir, um Missbrauch oder unberechtigten Zugriff zu verhindern?

Der FÖD Soziale Sicherheit hat eine Reihe von Verfahren (Hardware-, elektronische und administrative Verfahren) eingeführt, die er regelmäßig überprüft. Wir führen Aktualisierungen durch, um die Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, die Sicherheit zu gewährleisten, und die korrekte Verwendung der für die gewünschte Verarbeitung erhobenen Daten zu gewährleisten.

Ihre Daten werden vor Verarbeitung auf dem Server unseres Subunternehmers gespeichert.

Externe Subunternehmer haben einen Vertrag mit dem FÖD Soziale Sicherheit unterzeichnet, nach dem sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, die geltenden Rechtsvorschriften über den Schutz und die Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere die Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 (auch bekannt als DSGVO) einzuhalten.
Das Personal des FÖD Soziale Sicherheit, das Zugriff auf Daten hat, welche die Identifizierung von Personen ermöglichen, ist verpflichtet, diese Daten gemäß dieser Erklärung zum Schutz personenbezogener Daten zu schützen. Insbesondere darf das Personal diese Daten nicht für andere Zwecke als die Erbringung der Dienstleistungen, für die sie bestimmt sind, verwenden.

Die vom FÖD Soziale Sicherheit bestimmten Beamten haben mit ihrem persönlichen Benutzernamen und Passwort Zugriff auf die Daten. Nur diese bevollmächtigten Beamten haben Zugriff, und zwar über ein bestimmtes System.

IX. An wen kann man sich bei Fragen oder Beschwerden wenden?

Um Ihre personenbezogenen Daten einzusehen, zu löschen (in bestimmten Fällen) oder zu korrigieren, kontaktieren Sie bitte den Datenschutzbeauftragten (DSB) des FÖD Soziale Sicherheit: dpo@minsoc.fed.be.

Im Streitfall können Beschwerden beim Datenschutzbeauftragten (DSB) des FÖD Soziale Sicherheit oder bei der für die Anwendung des Datenschutzes zuständigen belgischen örtlichen Behörde eingereicht werden.