Erläuterungen zum Verfahren My Handicap für Hausärzte

25. November 2016

Seit dem 1. Juli werden Anträge bei der GD Personen mit Behinderung (FÖD Soziale Sicherheit) ausschließlich auf elektronischem Wege auf www.My Handicap gestellt.

Nach Übermittlung des Fragebogens bezüglich der administrativen Daten und Selbstständigkeit durch die Personen mit Behinderung nimmt der FÖD mit dem Hausarzt Kontakt auf.

Zur Vervollständigung des Antrags fordert der FÖD die medizinischen Informationen (neue Konsultationen, sachdienliche medizinische Berichte, …) beim Arzt auf.

Dieses Verfahren wird ständig, nach Rücksprache mit Hausarztorganisationen, durch den FÖD verbessert.

Die Sozialarbeiter der GD Personen mit Behinderung bitten Personen mit Behinderung immer darum, nach dem Ausfüllen des ersten Teils des Antrags mit dem Hausarzt Kontakt aufzunehmen.

Dies gilt auch für die lokalen Partner, wie Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, ÖSHZ und Krankenkassen, die dem Bürger bei der Antragstellung behilflich sein können.

Auf der Website der GD Personen mit Behinderung finden Sie eine schematische Darstellung des ganzen Verfahrens (auf Französisch) , vom Antragstellung bis zur Entscheidung.

Weiter enthält diese Website, deren Inhalt regelmäßig ergänzt wird, viele Informationen über das neue Verfahren für Ärzte.