Übergang zum neuen Backofficesystem: Folgen für die Dienstleistung

24. November 2016

Übergang zum neuen Backofficesystem: Folgen für die Dienstleistung
Am 23. Januar nimmt die GD Personen mit Behinderung ein neues Programm zur Behandlung der Akten in Betrieb. Vom 28. Dezember bis zum 22. Januar erfolgt die Übertragung der Akten vom alten auf das neue System. Dies hat einen geringen Einfluss auf die Dienstleistung: Antragstellungen in My Handicap sind immer noch möglich und Handiweb bleibt zur Verfügung stehen. Auch die Zahlungen werden fortgesetzt.

Die Entscheidungen und Überprüfungen sowie die Ausstellung von Park- und Ermäßigungskarten bzw. Duplikaten dagegen werden sich bis zu 3 Wochen verzögern. Vorrangige Akten werden möglichst schnell behandelt.

Wir möchten uns für die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen!

Am 23. Januar gibt es auch einige Änderungen für die Profis und den Bürger:

  • Handiweb wird durch ein neues Modul auf My Handicap ersetzt.
  • Die Standardbriefe, z. B. die Entscheidungen, werden vereinfacht und werden anders aussehen.
  • Künftig ist es wieder möglich, Vollmachten zu beantragen, um mit dem eigenen eID einen Antrag für eine andere Person einzureichen.

Nähere Informationen folgen im Dezember.