Auswirkung des Starts der neuen Software auf die Dienstleistungen

7. Februar 2017

Am 23. Januar hat die GD Personen mit Behinderung ein neues Softwareprodukt zur Behandlung der Anträge für Personen mit Behinderung in Betrieb gesetzt.

Die Anpassungen, die zurzeit intern durchgeführt werden, haben Auswirkungen auf unsere Dienstleistungen :

  • Vom 28. Dezember bis zum 22. Januar wurden die bestehenden Akten sowie die noch nicht behandelten Anträge vom alten System zum neuen System übertragen, was es unseren Sachbearbeitern unmöglich machte, auf sie zuzugreifen. Aus diesem Grunde werden die Anträge bezüglich einer Entscheidung oder einer Revision innerhalb längerer Fristen als der normalen Fristen behandelt werden. Dies gilt auch für die Ausstellung der Parkkarten oder die Zweitausfertigung solcher Karten.
  • Aufgrund der Startphase der Software wird die Behandlungsfrist der Anträge und Revisionen vielleicht noch für einige Zeit länger als die normale Frist sein.
  • Da wir so schnell wie möglich den Rückstand aufholen wollen, sind wir im Moment unter der Nummer 0800 schwer erreichbar.

Wir möchten uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen und setzen alles in Bewegung, um Ihnen baldmöglichst Qualitätsdienstleistungen anbieten zu können.