Maßnahmen bei anderen Instanzen

Aufgrund der Anerkennung Ihrer Behinderung können Sie auch bei anderen Leistungserbringern einen Antrag auf verschiedene Sozialleistungen und Steuervorteile stellen. Es handelt sich etwa um die Ermässigung der Einkommenssteuer, die Ermässigung des Immobiliensteuervorabzugs, den sozialen Telefontarif, den Sozialtarif für Strom und Gas, usw.

Bedingungen

Ob Sie Anspruch auf bestimmte Maßnahmen haben, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  1. Der Anerkennung Ihrer Behinderung durch uns oder durch eine andere offizielle Instanz.
  2. Der Tatsache, ob Sie von uns eine Beihilfe erhalten oder nicht.
  3. Ihrem Wohnsitz
  4. Zusätzlichen verwaltungstechnischen Bedingungen, die von der Instanz auferlegt werden, die den Vorteil zuerkennt.
  5. Auf einige Maßnahmen können Sie auch dann Anspruch haben, wenn Sie keinen Anspruch auf eine Beihilfe haben (beispielsweise aufgrund eines zu hohen Einkommens). Für andere Maßnahmen ist es nicht ausreichend, eine Anerkennung Ihrer Behinderung zu haben, Sie müssen auch tatsächlich eine Beihilfe ausbezahlt bekommen.

Einen Antrag auf Anerkennung der Behinderung einreichen

Sind Sie durch uns als Person mit einer Behinderung anerkannt, dann haben Sie schon eine allgemeine Bescheinigung Anerkennung der Behinderung zugeschickt bekommen. Auf dieser Bescheinigung werden einige Bespiele von Maßnahmen vorgelegt, die Sie aufgrund Ihrer Behinderung beantragen können.

Wurde Ihre Behinderung noch nicht von uns anerkennt? Stellen Sie Bitte einen Antrag auf die allgemeine Bescheinigung der Behinderung. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik  "Anerkennungsverfahren".

Maßnahmen durch andere Instanzen beantragen

Bestimmte Maßnahmen werden dank dem Datenaustausch zwischen uns und der betreffenden Instanz automatisch zuerkannt. In diesem Fall müssen Sie also selbst keine Bescheinigung mehr weiterleiten. Wir übermitteln selbst die Informationen an die betreffende Instanz.

Müssen Sie für eine bestimmte Massnahme dennoch einen Beweis der Anerkennung Ihrer Behinderung und/oder einen Beweis der Auszahlung der Beihilfe vorlegen? Dann können Sie entweder die Bescheinigung verwenden, oder auch einen Printscreen Ihrer online Akte erstellen.

Achtung: es werden keine Papierbescheinigungen für den Sozialtarif für Wasser (nur in Flandern zutreffend) und den Sozialtarif für Gas und Elektrizität mehr ausgestellt. Diese Vorteile werden ja automatisch über elektronischen Datenaustausch zwischen unserem Dienst und den Lieferanten bewilligt. Sie brauchen dafür selbst nichts zu tun.

Nur wenn dieser Datenaustausch misslingt, erhalten Sie noch eine Bescheinigung oder – im Fall des Sozialtarifs für Wasser – einen Brief. Das ist jedoch selten der Fall.

Sollten Sie Fragen über den Sozialtarif für Gas und Elektrizität haben, so wenden Sie sich bitte an den FÖD Wirtschaft über die Nummer 0800 120 33.

Sollten Sie Fragen über die Bewilligung des Sozialtarifs für Wasser haben, so wenden Sie sich bitte an Ihre Wassergesellschaft.