Ärzte

Um die Behinderung einer Person beurteilen zu können, benötigt die GD Personen mit Behinderung auch Auskünfte vom behandelnden Arzt.Weitere Informationen über die Beurteilung der Behinderung.

Seit dem 1. Juli 2016 treten wir selbst direkt mit dem behandelnden Arzt in Verbindung, der uns auf elektronischem und gesichertem Weg (eHealth) Informationen zuschickt.

Mittels eines digitalen Formulars in der Arztsoftwarepaketen selektiert der Arzt alle relevanten Informationen aus der Patientenakte und schickt sie auf elektronischem Weg an die GD Personen mit Behinderung.

Das neue System My Handicap ersetzt das alte Papierformular "Beurteilung der Behinderung" (Erwachsene) und den Teil B des Formulars "Sozialmedizinische Auskünfte" (Kinder). Ärzte, die nicht in der Lage sind, ärztliche Informationen elektronisch zu verschicken, können in der Übergangsphase das Formular in Papierform weiterhin verwenden.

Nur die Ärzte und das bezeichnete Verwaltungspersonal der GD Personen mit Behinderung können die geschickten ärztlichen Information einsehen. Die Daten werden nur für die Beurteilung der Behinderung benutzt und nie mit anderen Instanzen ausgetauscht.

Konkreter Verlauf eines Antrags

Ein Bürger, der einen Antrag auf Beihilfen oder andere Vorteile beim FÖD einreichen will, muss fortan zu diesem Zweck die Online-Anwendung MyHandicap benutzen. Er kann den Antrag selbständig einreichen oder mit Hilfe eines Mitarbeiters des FÖD, des ÖSHZ, der Gemeinde, der Krankenkasse oder eines Bekannten.

Über MyHandicap übermittelt er seine administrativen Daten und schätzt er die Auswirkungen seiner Behinderung auf sein tägliches Leben ein. Wir bitten ihn zum Beispiel um die Einschätzung seiner Fähigkeit, sich fortzubewegen, Kontakte zu anderen Personen zu pflegen oder eine Mahlzeit zubereiten. Wir bitten ihn auch darum, den Namen seines behandelnden Arztes zu melden.

Wichtiger Hinweis : Die Selbstbewertung der Selbständigkeit der Person mit Behinderung muss durch die medizinischen Daten des Arztes und eine eventuelle Untersuchung der bewertenden Ärzte des FÖD ergänzt werden. Diese Selbstbewertung ist wichtig, um einen breiten Überblick der Schwierigkeiten, die die Person im täglichen Leben erlebt, zu erhalten. Dieser Überblick ersetzt aber nicht das medizinische Fachwissen des Arztes.

Sobald der Antrag über MyHandicap eingereicht wird, nimmt der FÖD mit dem behandelnden Arzt oder der Person mit einer Behinderung selbst Kontakt auf, um die relevanten medizinischen Informationen anzufordern.

Hier wird unterschieden zwischen 2 Möglichkeiten :

  • Wenn Sie über ein eHealth-Zertifikat verfügen, werden Sie anhand einer Meldung des FÖD in Ihrer computergestützten medizinischen Akte (CMA) um die Informationen gebeten.

    Zugleich wird Ihr Patient einen Brief erhalten mit der Bitte, ärztliche Informationen zu übermitteln für den Fall, dass Sie keine eHealth-Meldung erhalten haben. Sie können die Informationen dann immer noch über eHealth verschicken.
  • Wenn Sie über kein eHealth-Zertifikat verfügen, schickt der FÖD Ihnen einen Brief, zusammen mit dem Formular, das Sie ausfüllen und zurückschicken können. Auch Ihr Patient wird diesen Brief erhalten, für den Fall, dass Sie nichts von uns erhalten haben.

Wie zuvor kann es vorkommen, dass Ihr Patient zu einer Konsultation bei einem unserer Ärzte eingeladen wird, um die Auswirkungen seiner Behinderung zu bewerten.

Unsere Entscheidung wird per Brief an den Antragsteller gesendet.

Wie finden Sie die Meldung des FÖD, wenn Sie ein eHealth-Zertifikat haben ?

Die Meldung des FÖD kommt in Ihrer eHealth-Box und in der computergestützten medizinischen Akte an.

Diese Meldungen werden Sie leicht in Ihrer computergestützten medizinischen Akte oder Ihrer eHealth-Box erkennen, denn der “FÖD Soziale Sicherheit’ ist als Absender angegeben. Im Betreff-Feld der Meldung werden Sie auch den Namen Ihres Patienten finden, der beim FÖD einen Antrag eingereicht hat.

Die eHealth-Meldung des FÖD enthält :

  • Eine Textdatei, die Sie in Kenntnis setzt, dass ein Patient einen Antrag eingereicht hat
  • Eine PDF-Datei, die Ihnen erklärt, welche Informationen wir genau brauchen
  • Eine PDF-Datei mit einem Fragebogen

Seit Oktober 2016 wird eine Anlage im *.txt-Format der eHealth-Meldung beigefügt. Bei bestimmten computergestützten medizinischen Akten ermöglicht diese Anlage die unmittelbare Einbindung der Meldung in die Software des Arztes, ohne die eHealth-Box öffnen zu müssen.

Wie übermitteln Sie Informationen an den FÖD, wenn Sie ein eHealth-Zertifikat haben ?

In Ihrer computergestützten medizinischen Akte (CMA) gibt es ein spezifisches elektronisches Formular, mit dem Sie die Daten an den FÖD leichter übermitteln können. Dieses elektronische Formular extrahiert automatisch Daten aus der globalen medizinischen Akte Ihres Patienten. Sie wählen dann die relevanten Daten für die Anfrage aus und senden danach das elektronisches Formular an den FÖD. In Ihrer CMA erhalten Sie eine Empfangsbestätigung.

Für Ärzte, die nicht über eine CMA verfügen, gibt es die Möglichkeit, den Fragebogen des FÖD im PDF-Format auszufüllen und ihn über die eHealth-Box zu übermitteln.

Falls wir nach 30 Tagen immer noch nichts von Ihnen empfangen haben, schicken wir Ihrem Patienten einen Mahnung.

Tipps für einen flüssigeren Ablauf des Antrags

Der FÖD und seine Partner bitten den Bürger, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, nachdem er einen Antrag über MyHandicap eingereicht hat. So werden Sie darüber in Kenntnis gesetzt, dass Sie vom FÖD eine Informationsanfrage erhalten werden (auf elektronischem Wege oder per Post).

Sie können eventuell Ihren Patienten zu einer Konsultation einladen, falls Sie über unzureichende Informationen über seinen Gesundheitszustand verfügen.

List von anerkannten Softwarepaketen

Wenn Sie über eines dieser Softwarepakete  verfügen, können Sie das elektronische Formular verwenden, um Informationen an die GD Personen mit Behinderung zu schicken.

Sie können für technische Fragen den Helpdesk Ihrer Software-Anbieter anrufen:

Software Anbieter Kompatibel
Ab Version
Helpdesk
CareConnect CareConnect v1.0 02/304 22 49 (FR)
02/304 22 50 (NL)
Epicure Epicure v18 0479905510
0474532671
HealthOne Health One 8.0 02/724 00 91 (FR)
02/724 00 92 (NL)
Le Généraliste   04/248 82 43
WINDOC Windoc 8.8.3.0 06/966 42 44 (FR)
09/371 93 84 (NL)
Medidoc   02/304.22.50 (NL)

Austausch von Patientendaten für Leistungserbringer, die nicht Hausarzt sind

Das elektronische Formular steht nur Ärzten zur Verfügung, die eine der anerkannten Softwarepakete verwenden. Sonstige Leistungserbringer, wie z.B. Mitarbeiter der Zentren für Schülerbetreuung oder Spezialisten, die ersucht werden Informationen zu liefern, können dies vorläufig nur per Post tun oder mittels des auf unserer Site verfügbaren Kontaktformulars.

Leitfaden

Kontakt

Für Fragen über den Datenaustausch mit Ihrem Softwarepaket können Sie den Helpdesk Ihrer Software-Anbieter anrufen.

Haben Sie eine inhaltliche Frage zu den Prozessen von MyHandicap ? Wählen Sie dann bitte die grüne Nummer 0800 987 99 (montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr) oder senden Sie uns eine E-Mail über die Website.